Packliste:

Das mit dem packen ist immer so eine Sache, man kann es leider nicht spezifizieren es kommt ganz darauf an in welche Länder man reisen möchte. Fakt ist man hat meistens zu viel dabei. Am besten Probepacken und dann mindestens ein Drittel aussortieren, man kann überall sein Wäsche waschen lassen, man muss auf reisen nicht 10 verschiedene Outfits parat haben. Ich liebe es, gerade in den Tropen kommt man mit 2 kurzen Hosen und ein paar Shirts ganz easy zurecht. 

Startgewicht 16kg wobei mein Gepäck nach Nepal um 5kg leichter wurde, da ich die ganzen warmen Klamotten und meine Bergschuhe zurückgeschickt habe. 


Obwohl ich schon so viel unterwegs war ist das packen immer eine Herausforderung habe ich wirklich an alles gedacht? Brauche ich es wirklich? Einen Rat kann ich Euch jedoch geben: Nehmt nur das nötigste mit. Spätestens wenn Ihr 20 Minuten in den Tropen mit dem schweren Rucksack zurücklegt habt bereut Ihr jedes Kilo. Hier habe ich Euch mal meine aktuelle Packliste zusammengestellt und hoffe ich kann Euch ein bisschen dabei helfen nicht zu viel zu packen: 

Ich liebe meinen Rucksack, was für eine treuer Begleiter dieser Rucksack hat mich bereits auf über 10 Reisen begleitet und ist immer noch in einem Top Zustand, ich kann Euch nur empfehlen spart nicht am Rucksack, gerade wenn Ihr viel unterwegs seit ist der Tragekomfort wirklich wichtig. Der Pacsafe ist eine coole Sache man kann seine Wertsachen easy im Hostel oder Guesthouse im Zimmer absperren. Die Eagle Creek Packbeuten schaffen Ordnung und Platz im Rucksack. Mein Drybag ist auch immer dabei egal ob beim Kajak fahren oder dem Thailändischen Neujahrsfest Songkran, super praktisch Handy und Sarong eingeschmissen und man kann mit einem Kübel Wasser übergossen werden ohne dass die wichtigen Sachen nass werden. 

Da ich sehr gerne fotografieren habe ich mir vor 3 Jahren die Canon Powershot GX1 Mark II gekauft, ich liebe diese Kamera, sie ist nicht so riesig wie eine Spiegelreflex hat aber trotzdem sehr viele Funktionen für mich die perfekte Kompakt Kamera auf Reisen. Die GoPro ist für alle Outdoor Abenteuer bestens geeignet egal ob beim Gleitschirmfliegen oder beim Krippenspringen. Mein MacBook Air darf natürlich auch nicht fehlen, damit ich Euch mit schönen Blogs versorgen kann aber nicht nur deshalb Flüge, Guesthouses, Hostels es ist einfacher mit einem Laptop als mit dem Handy zu buchen. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, besorgt Euch einen kindle ich bin so begeistert, kein Bücherschleppen mehr. Der JBL Speaker is perfekt für gemütliche Abende auf der Bungalow Veranden aber auch für eine kleine Party schmeißt diese kleine Box einen mega Sound und der Vorteil zur Bose Box der JBL Flip3 ist Spritzwasser geschützt und um einiges stabiler als die Bose Box. 

Meine Merell Barfußschuhe haben schon einige Kilometer auf dem Buckel, super robust und superleicht für mich der perfekte Begleiter auf Reisen.  


Die Salewa Klettersteigschuhe haben Ihren Zweck erfüllt ein sehr leichter Wanderschuh und super bequem. Ich liebe meine Fjällräven Hose super bequem und mega robust. In Nepal habe ich mich in die Marke Sherpa verliebt super cooles Konzept mit dem man die Sherpas unterstützt.

Mein Waschsalon, beim Waschbeutel achtet darauf, dass dieser einen Haken zum aufhängen hat, macht einiges einfacher: 


Praktische Dinge die nicht fehlen sollten: 


Reiseapotheke:


Dokumente:

  • Pass (eine Kopie an die eigene Emailadresse schicken)
  • Flugtickets
  • Frührerschein
  • Internationaler Führerschein
  • EC Karte
  • Kreditkarte
  • Police Reisekrankenversicherung
  • 100 Euro in bar
  • kleiner Geldbeutel
  • Passbilder


Was ich auf meinen Reisen immer mit dabei habe ist meine Yoga Matte, vielen ist es zu umständlich die eigene Matte mitzuschleppen, mir persönlich macht das aber nichts aus:


 

Newsletter